Ich kam, ich sah, ich hätte verkostet…

Wäre alles nach Plan verlaufen, so könnten wir heute ankündigen, dass in genau einem Monat die VieVinum 2020 beginnt. Es kam bekanntlich anders. Umso mehr freuen wir uns, dass zahlreiche Gastronomen und Sommeliers ihre Verbundenheit mit den Winzern zeigen und uns verraten, welche sie auf der diesjährigen VieVinum besonders gerne besucht hätten.

Willi Hirsch - Sommelier-Ikone und Maitre d`hotel im Romantikhotel "Die Krone von Lech"

"Nach langen Jahren der Sommelier-Tätigkeit in der Spitzen-Gastronomie am Arlberg und der
Tätigkeit als Sommelier-Ausbildner am WIFI-Vorarlberg ist die VieVinum zu einem Fixtermin für Weinfreunde geworden, bei dem man dabei sein muss. Ob Kenner, Experten, Fachleute, Journalisten, Sommeliers und Winzer, hier trifft sich alles was irgendwie mit Wein zu tun hat, es ist in regelmäßigen Abständen ein Treffen unter vielen Freunden. So ist es ratsam, sich schon vor Besuch dieser Veranstaltung ein so genanntes Besuchsprogramm zu machen. Dabei sind natürlich ganz individuelle, verschiedene Gründe verantwortlich."


WEITERLESEN

Annemarie Foidl - Inhaberin der Angereralm in St. Johann in Tirol und Präsidentin der Sommelier Union Austria

Diese drei Weingüter hätte ich gerne auf der VieVinum 2020 besucht:

Franz Dafner von der Kellervinothek Dafner

Diese drei Weingüter hätte ich gerne auf der VieVinum 2020 besucht:

Johannes Lingenhel, Lingenhel Feinkost, Restaurant, Käserei, Wien

Diese drei Weingüter hätte ich gerne auf der VieVinum 2020 besucht:
•    Gerhard Wohlmuth
•    Pichler- Krutzler
•    Claus Preisinger

"Es geht darum, Freundschaften zu pflegen. Wir kaufen österreichische Weine meist direkt beim Winzer – somit ist der Kontakt mit ihnen da, ich kann mehr meine Wünsche und Vorlieben bei den Jahrgängen deponieren,… Natürlich ist die VieVinum immer eine fantastische Veranstaltung, um die neuen Jahrgänge zu verkosten und zu vergleichen. Allerdings der persönliche Kontakt zu jedem Winzer ist mir ein Wichtiges!"

www.lingenhel.com

Herbert Schmid, Merkur am Hohen Markt, Wien

Diese drei Weingüter hätte ich gerne auf der VieVinum 2020 besucht:

•    Buchegger & Mayer, Dross, Kremstal
"Vinifiziert ihre Weine immer perfekt jahrgangstypisch"

•    Weingut Allram, Strass
"Die Handschrift der jungen Generation, welche mit großem Engagement agiert, sticht unverkennbar hervor."

•    Franz und Christina Netzl, Göttlesbrunn

"Die langjährige Erfahrung garantiert eine immer gleich bleibende Qualität, für die nächste Generation wurden auch schon die Weichen gestellt."

www.merkurmarkt.at/marktplatz/merkur-hoher-markt

Robert Brandhofer vom Pub Klemo

Karl Meixner, Meixner's Gastwirtschaft, Wien

Diese drei Weingüter hätte ich gerne auf der VieVinum 2020 besucht:


„Ich mag Menschen/Winzer die kein großes Tamtam machen, mit denen man angenehm plaudern und ein Flascherl trinken kann und diese Ruhe spiegelt sich in ihren Weinen, nie laut, nie vordergründig aber immer eine große Freude am Gaumen!“

www.meixners-gastwirtschaft.at

Raphael Bammer, Klosterstube, Traunkirchen

Diese drei Weingüter hätte ich gerne auf der VieVinum 2020 besucht:

Weingut Heinrich Gernot Heike

"Eines der renommiertesten Weingüter, mit einer Vielzahl an verschiedenen charakterstarken Weinen von großen Lagen. Natürlich auch im Bereich natural haben die beiden alles richtig gemacht mit der Freyheit Serie."

Weingut Ernst Triebaumer
"Eine Ikone im Weinbau. Mit seinen grandiosen Rotweinen zeigt er was Österreich zu bieten hat und das schon viele Jahre. Jeder Schluck ist eine Gaumenfreude."

Weingut Tement
"Wie schon der Vater, sind auch die Söhne im Weinbau an der Spitze. Ihre Weine sind vielfältig und am Gaumen eine Freude. Die Spezialität der Steiermark, den Sauvignon Blanc, bringt dieses Weingut am Ried Zieregg auf eine andere Stufe."

www.klosterstube-traunkirchen.at

Martin Pichlmaier, Pichlmaiers zum Herkner, Wien

Diese drei Weingüter hätte ich gerne auf der VieVinum 2020 besucht:

Salomon Undhof, Kremstal
Uns verbindet mit der Familie Salomon schon lange eine Freundschaft. Von diesem Weingut haben wir unseren Hauswein, außerdem finde ich, dass das gesamte Sortiment die Facetten des Kremstal fantastisch wiedergibt.

Anita, Hans & Martin Nittnaus, Neusiedlersee
Hier gelingt der Generationswechsel super. Anita, Hans sind sowie toll. Aber ich möchte hier den Martin Nittnaus hervorheben, er geht im moderaten maischevergorenen Bereich neue Wege, damit wollen wir hinkünftig mehr machen. Er ist für mich einer der derzeit spannendsten Winzer Österreichs.

Weingut Von Winning
Von Winning mag ich einfach gerne. Deutschland ist schon seit Jahren bei mir ein Thema. Ich schätze an den Weinen von diesem Weingut das Spiel aus Säure und Mineralität und ihre Klarheit. Sie passen wunderbar zur gehobenen gut-bürgerlichen Küche.

www.zumherkner.at