Springe zum Seiteninhalt

Pressemitteilungen

VieVinum – Mentoring als Investment für die Zukunft

Was bewegt die jungen Winzerinnen und Winzer in Österreich? Mit welchen Herausforderungen sehen sie sich im Heute und in der Zukunft konfrontiert? Wie verändert sich ihr Berufsbild? VieVinum- Gründerin Mag. Alexandra Graski-Hoffmann greift diese Themen mit ihrer neu ins Leben gerufenen Gerd A. Hoffmann-Akademie auf und vernetzt junge Winzer-Talente mit etablierten Größen der heimischen Wirtschaft zu einem gegenseitigen Austausch.

In der österreichischen Winzerszene ist aktuell ein großer Generationswechsel im Gange. Die neu ans Ruder gekommenen jungen Winzerinnen und Winzer stellen die Weichen für die Zukunft des heimischen Weins und damit für einen bedeutenden Teil der Sektoren Landwirtschaft, Handel und Tourismus. Mag. Alexandra Graski-Hoffmann gründete 1998 gemeinsam mit ihrem Vater Gerd A. Hoffmann die Weinfachmesse VieVinum, welche als internationale Leistungsschau des österreichischen Weins gilt und im Zweijahresrhythmus in der HOFBURG Vienna stattfindet. Das sind inzwischen 24 Jahre, in welchen die Messeorganisatorin intensiv mit der österreichischen Winzerschaft zusammenarbeitet. Die sich kontinuierlich verändernden Herausforderungen und Bedürfnisse der Winzerinnen und Winzer sind ihr somit bestens vertraut. Veranschaulichen lassen sich die von Mag. Alexandra Graski-Hoffmann beobachteten Veränderungen auch am Generationswechsel in den Weingütern. Waren in der Vergangenheit die Entfaltungsmöglichkeiten im elterlichen Betrieb, dessen Modernisierung oder Ausbau vorrangige Anliegen, so brennen den jungen Winzertalenten heute Themen wie Digitalisierung, Internationalisierung, Vernetzung mit dem Tourismus sowie Kreislaufwirtschaft und Klimawandel unter den Nägeln.

Motivation für das Mentoring-Programm

Nach dem Ableben von Gerd A. Hoffmann vergangenes Jahr bekundeten viele heute namhafte Winzerinnen und Winzer, wie sehr sie einst dessen Unterstützung zu schätzen wussten, welche weit über den Messe-Kontext reichte. Daraus entstand die Idee, als Andenken an sein Wirken die Gerd A. Hoffmann-Akademie ins Leben zu rufen – die professionalisierte Fortführung einer bisher selbstverständlich gelebten Business-Ethik, gedacht als Investment in die Zukunft der jungen Winzergeneration Österreichs.

Neue Impulse und Kontakte

Nun ist der Startschuss getan: 24 junge Winzerinnen und Winzer, die sich für die Gerd A. Hoffmann- Akademie beworben haben, sind mit ihren Mentorinnen und Mentoren in Kontakt getreten. Es ist der erste Schritt in eine Zeit des Ansprechens aktueller Themen, des Empfangens neuer Impulse sowie des Knüpfens wertvoller Kontakte. Und natürlich gilt es von Beginn an Ziele zu setzen, deren Ergebnisse Anfang Mai 2022 und somit noch vor der VieVinum 2022 präsentiert werden. Das Team von M.A.C. Hoffmann begleitet die Tandems bei ihrer Zusammenarbeit und wird über deren besondere Momente und Meilensteine berichten.

MENTORING-TEAMS

WinzerIn & MentorIn

Michael Bauer & Josef Floh, Gastwirtschaft Der Floh
Katharina Baumgartner & Eva Pölzl, ORF Moderatorin
Georg Dujmovits & Bert Copar, Unternehmensberater
Anna Faber & Birgit Reitbauer, Restaurant Steirereck
Bernhard Fischer  & Lilli & Joachim Gradwohl, Lilli & Jojo Das kleine Wirtshaus
Gerald Freinbichler & Michael Krammer, Unternehmer, Ventocom
Simon Gattinger & Mag. Thomas Neusiedler, CEO Helvetia Österreich
Johann Gisperg & Markus Ertler, Investor und CBA, Certified Business Angel
Alois Gollenz & Silvia Berghofer, Möbelwerkstätten Seliger
Gabriel Grassl & Dr. Harald Hauke, Vorstand AGR & ARAPlus
Andreas Gritsch & Jacqueline Pfeiffer, Star-Köchin
Alexander Herzinger & Mag. Sigi Menz, stv. Aufsichtsratsvorsitzender Ottakringer Getränke AG und Interessensvertreter
Johannes Hofbauer-Schmidt & Dr. Bernulf Bruckner, Weinexperte und Bankenberater
Friedrich Hutter & Dr.in Petra Stolba, Tourismus-Managerin
Franz Paul Jagschitz  &  Leo Doppler, Restaurant Hansen Börse
Julia Kroiss & Annemarie Foidl, Angereralm und Präsidentin Sommelier Union Austria
Helmut Lang &  Stefanie Herkner, Restaurant Zur Herknerin
Michael Liegenfeld & Michaela Reitterer, Boutiquehotel Stadthalle, Nachhaltigkeitsexpertin
Benita Lobner & Mag.a Manuela Krings-Fischer, Kringsalm       
Gregor Nimmervoll & Veronika Doppler, Restaurant Vestibül
Lisa Paschinger & Mag.a Alexandra Graski-Hoffmann, VieVinum-Organisatorin & Johannes Graski, Sportmanager
Viktoria Preiß & Dr.in Gabriela Straka, Mitglied der Geschäftsführung und  Sprecherin der Brauunion Österreich
Matthias Reckendorfer &  Dr. Erwin Pröll, Landeshauptmann a.D.
Thomas Schuster & Paul Ivic & André Drechsel, Tian Wien

 

 

 

VieVinum 2022 – Voll auf Kurs!

Es kehrt wieder Leben in das Weinmessegeschehen ein und die VieVinum zählt vom 21. bis 23. Mai 2022 zu dessen Fixpunkten. Als „Special Edition“ markiert sie den Start in eine neue Zukunft dieses Veranstaltungsformats. Die terminliche Nähe zur auf Mai verschobenen ProWein bietet auch Vorteile, wenn etwa internationale Besucherinnen und Besucher nun beide Messen kombinieren können.

Die VieVinum wird seit 24 Jahren von M.A.C. Hoffmann als Veranstalter organisiert und vielfach als schönste Weinmesse der Welt bezeichnet, mit der imposanten HOFBURG Vienna im Zentrum Wiens als Veranstaltungsort. Als Boutique-Messe genießt die VieVinum den Vorteil der überschaubaren Größe und die entsprechende Flexibilität, auf sich ändernde Anforderungen einzugehen. Für 2022 bedeutet dies vor allem mehr Platz, mehr Sicherheit und mehr Zeit für Gespräche an den Ständen. Im Fokus stehen zudem die Ausweitung der digitalen Services, die Konzentration auf Fachbesucher sowie eine thematisch attraktive wie anspruchsvolle „School of Wine“ als fachlich vertiefendes Rahmenprogramm. Die Teams von M.A.C. Hoffmann und der Österreich Wein Marketing, dem wichtigsten Partner der VieVinum, arbeiten gemeinsam daran, die Freude am Wein unter neuen Voraussetzungen umso mehr erlebbar zu machen. „Wir hören immer wieder, wie wichtig die VieVinum unseren Ausstellern und Besuchern ist und haben intensiv an neuen Konzepten gearbeitet. Während die Gesundheit für alle im Mittelpunkt steht, ist es unser Anliegen noch mehr Möglichkeiten für das Zusammenfinden der richtigen Handelspartner zu bieten“, so M.A.C. Hoffmann-Geschäftsführerin Mag. Alexandra Graski-Hoffmann.

Besucher aus aller Welt

Seit vielen Jahren liegt ein Schwerpunkt der ÖWM klar auf der Anbahnung und Festigung von internationalen Geschäftsbeziehungen für heimische Winzer. Auf Einladung der ÖWM werden Händler, Sommeliers und Weinjournalisten aus aller Welt zur VieVinum erwartet. „Unsere internationalen Partnerinnen und Partner freuen sich schon sehr, zur VieVinum zu kommen und ihre Kontakte zu unseren Winzerinnen und Winzern zu pflegen!“, betont ÖWM Geschäftsführer Chris Yorke. „Wir stehen mit ihnen in engem Kontakt und sind bereits mitten in den Planungen, um ihnen bei der VieVinum ein einmaliges Erlebnis zu bieten.“

Die Weinfachmesse VieVinum startet Mentoring-Projekt für Winzernachwuchs

Die VieVinum startet die Gerd A. Hoffmann-Akademie – ein Cross-Mentoring-Projekt für junge Winzerinnen und Winzer. Unter dem Motto „VieVinum inspiriert – Leidenschaft für den Wein" wird vielversprechenden Nachwuchstalenten für einige Monate eine namhafte Persönlichkeit als Mentorin oder Mentor fördernd zur Seite stehen.

Talente zu erkennen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, war eine der besonderen Eigenschaften von VieVinum-Gründer Gerd A. Hoffmann. „Jene, die ihn kannten, wissen, dass er aufstrebende Winzerinnen und Winzer stets fürsorglich unterstützt und mit großer Freude gefördert hat“, so Mag. Alexandra Graski-Hoffmann, die das Lebenswerk ihres Vaters seit vielen Jahren erfolgreich fortführt. Im Andenken an sein Wirken wurde nun die Gerd A. Hoffmann-Akademie ins Leben gerufen, um den WinzerInnennachwuchs im Rahmen eines Cross-Mentorings mit namhaften Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft zusammenzubringen. Für die Newcomer liegen die Chancen im Erfahrungsaustausch und für alle geht es darum, die Leidenschaft für den Wein zu teilen, sich gegenseitig zu inspirieren, voneinander zu lernen und neue Vernetzungen zu knüpfen.

Ziele und Ablauf des VieVinum-Cross-Mentorings

Bewerben konnten sich an der VieVinum teilnehmende Winzerinnen und Winzer im Alter zwischen 18 und 35 Jahren, die einen Weinbaubetrieb übernehmen oder gründen oder wo dies bereits erfolgt ist. Gemeinsam mit einem Beirat mit Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager an der Spitze werden die jungen Kandidatinnen und Kandidaten ausgewählt und mit Mentorinnen und Mentoren gematcht, unter anderem mit Birgit Reitbauer, Veronika Doppler und Michael Krammer. Themen des Erfahrungsaustauschs können Fragen des unternehmerischen Alltags, der Nachfolge, Internationalisierung, Umgang mit Krisen und ganz aktuell Auswirkungen des Klimawandels auf den eigenen Betrieb, Wirtschaft und
Gesellschaft sein. Die Interessen und der Austausch von Mentee und MentorIn bilden den Mehrwert des Mentorings.

Die zentralen Schritte dieses Projekts im Bereich der medialen Begleitung sind das Matching und Kennenlernen von Mentee und MentorIn, ein erstes Resümee im kommenden Frühjahr und die finale Präsentation der gemachten Erfahrungen im Vorfeld der VieVinum 2022.

VieVinum-Organisatorin Mag. Alexandra Graski-Hoffmann ist es ein Anliegen, mit diesem Programm einen Ort der Begegnung zu schaffen. „Ich wünsche mir, dass mit diesem Schritt unsere Gemeinschaft gestärkt wird, sich Visionen für alle Teilnehmenden zeigen und wir mit neuer Kraft und Zuversicht in die nächsten VieVinum-Jahre gehen.“

Sponsoren